Test Blog und meine Erfahrungsberichte

.

Samstag, 16. Oktober 2010

Poicon POI Pilot 3000 (D-A-CH) GPS Gefahren Warner von Peal

POI-Pilot3000 für mobile & stat. Gefahrenstellen Europa (refurbished)

POI Pilot 3000 GPS: selbst Programmierbarer  Warner / Hinweisgeber für den Straßenverkehr!

Der „POI Pilot 3000 GPS“ warnt über bundesweite und europäische "MÖGLICHE" Gefahrenstellen, sowie feste und mobile Blitzer, AN TYPICH BEKANNTEN STELLEN UND FEST INSTALLIERTEN STARRENKÄSTEN.

Dick geschrieben weil: Es piepst eben auch an Stellen wo momentan kein Blitzer steht, aber wo ansonsten bekanntermaßen  immer damit gerechnet werden muß, dass mal wieder dort ein Mobiler Blitzer / Laser usw stehen könnte.

Für Großstädter kann es mitunter bedeuten dass es an sehr bekannten Hauptstraßen auch ständig piepst. Wenn man dann auch noch Kindergärten, Schulen, 30ger Zonen, allg. Gefahrenstellen (Kreuzungen) oder ähnliches speichert, bekommt man fast ne Macke weil sich das Gerät fast heiß piepst.

Es ist kein Navigationsgerät nötig. Der POI Pilot 3000 Informiert auch über Altersheime, Einkaufsmärkte, Tankstellen, Kindergärten, Krankenhäuser, Freizeit und Spieltreffs uuuunnd so weiter...

Daher man sollte man es sich gut überlegen mit seiner Programmierung des Pilot 3000 umzugehen, sonst bekommt man das gepiepe in einer Stadt wie Berlin ständig um die Ohren und dass nervt fürchterlich!

Aber ich muß sagen, auf unbekannten Strecken ist der POI Pilot 3000 sehr sehr hilfreich! Aussage bezogen nur auf die Blitzer Daten.

BEDIENUNG:
Der Empfänger wird einfach im Fahrzeug platziert. Bei Annäherung an einen Blitzer oder eventuell dort stehendem Blitzer, gibt der Warner dann einen akustischen Signalton ab. Mit einer Akkuladung hält der integrierte Akku etwa neun Stunden und kann über ein mitgeliefertes KFZ-Ladekabel (MINI- USB) jederzeit wieder aufgeladen werden. Die Datenupdates des POI Pilot 3000 GPS Warner erhalten Sie fünf Jahre lang kostenlos.

Der POI Pilot 3000 ist... wie soll mans sagen... "ein Spielzeug für große Kinder". Da der Pilot 3000 über GPS den Standort bestimmt kann es bei den angezeigten Info Punkten (POIs) mitunter kleine, geringe Abweichungen geben.

LIEFERUMFANG:
Eine Bedienungsanleitung, verschiedenen Sprachen (deutsch, englisch, französisch) ,
eine Anti- Rutsch Matte (nutze ich aber für meine Sonnenbrille ;-)
ein 12V DC Adapter mit Mini-USB Eingang fürs Auto
ein MINI-USB Kabel über das man die Daten vom PC auf den Pilot 3000 überträgt und es im Auto über den 12V DC Adapter laden kann. (Wunderbar auch für meine Telefone :-))

Ich habe mir so ein Teil geholt bei Pearl, ein sogenanntes "Refurbished" und nach den üblichen kleineren Treiber (Win7) Installationsproblemen hat dann doch alles super funktioniert. Es kam jedoch gleich der zweite Tag, da hatte ich vergessen das Gerät auszuschalten und es hat sich dadurch völlig entladen.
Ergebnis, aus die Maus, TOD das Teil!
Nachdem ich es wieder aufgeladen hatte funktionierte es aber nicht mehr und nach dem Einschalten gab es auch keinen Ton mehr von sich. Ich also zu Pearl zurückgesendet und ein anderes erhalten.

Wieder alles drauf gezogen und mit Absicht leer werden lassen. Wieder Defekt! Anscheinend verliert der Pilot 3000 sein Betriebsprogramm und kann daher die im Ram-Daten (das Speichern geht ja noch) nicht abrufen.
Diese Umtauscherei habe ich viermal gemacht, nun habe ich eins was seine Daten nicht mehr verliert. 

KRITIK: 
- nicht veränderbare Lautstärke
- sehr nerviger und nicht veränderbarer Warnton
- keine abgestuften Warnungen (500/300m)
- akustisch nicht oder schwer zu unterscheidende Warnungen. Blickkontakt (LEDs)  nötig wenn man mehr als Blitzerwarnungen haben möchte.
- Warnung bei ca. 250m ist bei 100km/h (Autobahn) fast zu spät
- Zu viele defekte Geräte die im Umlauf sind ! ! ! siehe Forum...
- Keine Anzeige oder Warnung wenn Akkuleistung zu gering ist.

FAZIT:
Wenn man ein Gerät bekommt, was keine Fehler hat, für einen Preis von rund 40 Euro, ist es ein sehr nützliches Gerät, vor allem bei unbekannten Strecken.
Wenn man den Piepser mit einen Streifen Tesa abklebt ist auch der Piepston akzeptabel.
Ich möchte das Gerät nicht mehr vermissen.
Kauf lohnt sich sehr, gerade auch dann wenn man wie ich auf verschiedenen Baustellen unterwegs ist und auch immer wieder in neuen Gegenden um Berlin, wo immer mehr Starrenkästen aufgestellt werden und es vermehrt Mobile Blitzer am Straßenrand  lungern stehen. *Hihi ich wollt schon fast lungern stehen lassen* böser Bube du du du... ;-)

Video von Pearl zum Produkt: Beratung Video POI PILOT 3000